FAQ

Ja, wir haben spezielle Lacke für cellophanierte Bögen. Druck auf Sopfttouchfolien, matte und hochglänzende Folien und auch kratzfest Cellophanierungen sind kein Problem.

Ja und nein. Je saugfähiger das Papier, desto weniger bleibt von unserem Lackeffekt sichtbar. Wir haben spezielle UV-Spotlacke und Relieflacke für Naturpapiere und über die letzten Jahre sowohl gute als auch weniger gute Ergebnisse gesehen. Um sicher zu gehen, empfehlen wir Ihnen einen Andruck auf Originalpapier. Und den drucken wir natürlich gerne für Sie.

Klar können wir das ! Wir können weiß auf schwarzen Fotokarton drucken und auf Graupappe und auf farbigem Papier und auf Folien. Gerne drucken wir auf Ihr Originalmaterial an damit Sie sich selbst überzeugen können.

Unser qualifiziertes Team kann alle Farben anmischen und drucken. Pantone, HKS, RAL, metallic Farben, nach muster oder nach Farbkarte.

Wir finden es heraus. Gerne probieren und experimentieren wir für Sie und mit Ihnen.
Um neue Ideen umzusetzen und Lösungen zu finden.

Unsere Druckpreise setzen sich aus zwei Beträgen zusammen: Zum einen die Vorkosten, ein fester Betrag für Litho, Siebkopie und Maschinenrüstkosten. Und zum anderen die Druckkosten pro Druck. -> je höher die Auflage desto günstiger der Druck pro Stück.

Klar, wenn Sie es bezahlen.
Bitte siehe auch „Ab welcher Menge lohnt sich denn Siebdruck?“

Wir drucken im 32er Raster. Ob das gut aussieht testen wir am Besten in einem Andruck. Wir kümmern uns gerne für Sie darum.

Auf unserem Vollautomaten könne wir Bogengrößen bis 104 x 72 cm verarbeiten.
In unseren Dreiviertelautomaten DIN A1, DIN A0 und 30 x 10 cm

Natürlich ist das abhängig vom Bedruckstoff. In der Regel aber gibt es gute Ergebnisse bis 0,2 mm Strichstärke und 8 pt.

Na klar bekommen Sie einen Andruck, wir sind ja selbst neugierig auf neue Ideen.
Und na klar müssen Sie ihn bezahlen.
Es sei denn, sie verhandeln gut mit uns. Bei Folgeaufträgen lassen wir gerne mit uns reden.

Wir haben ein ständig aktuelles Musterkartenset das wir Ihnen gerne unverbindlich zusenden.

Wir helfen Ihnen sehr gerne weiter. Unsere professionelle Druckvorstufe wird eine Lösung finden.

Offiziell 24 Stunden nach dem Druck. Wir haben bessere Erfahrungen gemacht, wenn Sie die Bögen noch über Nacht stehen lassen.

Die Lackhersteller sagen nein. Wir haben über die Jahre gelernt, daß es bei manchen Papiersorten problemlos funktioniert und bei anderen nicht, dort bricht der Lack und splittert. Gerne drucken wir auf Ihr Originalmaterial an um zu Testen, ob es klappt.

UV Lacke kann man nicht Blindprägen.

Die Heißfolienprägung können Sie auf unseren Musterkarten testen.